Wilken-Hof

Am 11.11.2019 wurde in Altlandsberg der Wilken-Hof eröffnet.

Hier finden 19 erwachsene Menschen mit erworbener Hirnschädigung, die vorübergehend oder dauerhaft nicht allein oder in der Familie leben können, die Möglichkeit, den Weg in einen neuen Alltag zu finden und dabei alle Ressourcen auszuschöpfen um mit individueller Begleitung und Therapie die größtmögliche Selbständigkeit zu erreichen und auch unter Berücksichtigung der sozialen Kompetenzen eine Inanspruchnahme der Teilhabemöglichkeiten zu bestärken.

Bei uns finden Menschen mit erworbener Hirnschädigung ein Zuhause!
Da wir uns der möglichen Schwierigkeiten, mit denen unsere Klienten dabei zu tun haben, bewusst sind, ist der professionelle, ressourcenorientierte Umgang mit herausforderndem Verhalten für uns selbstverständlich.

Wir legen größten Wert auf selbstbestimmte Lebensführung und Teilhabe. Die möglichst selbständige Gestaltung des Alltags, eine Stärkung der sozialen Kompetenzen und eine sinngebende Beschäftigung im hausinternen Tagesbeschäftigungszentrum mit einer kleinen Wäscherei und einem Außengelände mit Hühnern, Hochbeeten und Garten, bieten unseren Klienten die Möglichkeit, sich nach ihren Neigungen zu beteiligen. Alltag ist Therapie – wir legen Wert auf die Umsetzung der (wieder)erlernten Fähigkeiten ins alltägliche Leben.

Ausstattung

Auf einem 10.000 m² großen Gelände mit Garten, Tagesbeschäftigungszentrum, Tierhaltung und einer hauseigenen Wäscherei bietet der Wilken-Hof barrierefreies modernes Wohnen. Ein Wohn- und Gesellschaftsbereich, ein Essbereich mit offener Küche und Therapieräume runden das Angebot für die Klienten ab.

Unsere Leistungen
  • Individuelle therapeutische Begleitung durch interne Physio-, Ergo- und Psychotherapeuten
  • Fachärztliche Versorgung
  • Erhalt und Weiterentwicklung bestehender Fähigkeiten
  • Erlernen von Kompensationstechniken
  • Förderung der Eigenverantwortung und Eigenständigkeit
  • Förderung der Planungsfähigkeit und Motivation zur Lebensgestaltung
  • Stärkung sozialer Kompetenzen für Familie, Partnerschaft und das soziale Netzwerk
Service für Angehörige und gesetzliche Betreuer
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Unterstützung bei der Kommunikation mit Behörden, bei der Inanspruchnahme von sozialen Leistungen, bei der Antragstellung
  • Taschengeldverwahrung
  • Begleitung der Arztbesuche
Finanzierung
  • Einrichtung der Eingliederungshilfe (SGB IX), auch Berufsgenossenschaften, Versorgungsämter oder Versicherungen übernehmen die Finanzierung
  • Es besteht eine Leistungs- und Vergütungsvereinbarung mit dem Träger der Eingliederungshilfe
Anfahrtsbeschreibung

Wilkendorf befindet sich etwa 13 Kilometer nordöstlich von Altlandsberg. Über eine kurze Ortsverbindungstraße ist Wilkendorf nur 2 Kilometer vom Bahnhof Strausberg und der Anbindung an die S- Bahnlinie 5 entfernt. Direkt vor der Einrichtung befindet sich eine Bushaltestelle der Linie 931 mit einer Anbindung nach Strausberg und Altlandsberg.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Melanie Alberti

Verwaltung

hbf@rc-online.eu

Miriam Wappler

Leiterin
Regionalverbund Ost
miriam.wappler@rc-online.eu

Kathrin Jonas

Verwaltung
hbf@rc-online.eu

Arletta Weber

Stv. Leiterin
Regionalverbund Ost
arletta.weber@rc-online.eu

Cindy Zschomler

Assistenz der Leiterin

cindy.zschomler@rc-online.eu